Affäre gesucht

Sie sind Single und bei Ihnen heisst es gerade "Affäre gesucht"? Dann ist das Buch Die Haifischzahnstrategie vielleicht genau das Richtige für Sie - mehr erfahren. Ich drücke Ihnen die Daumen, dass es anstatt von „Affäre gesucht“ dann bald Affäre gefunden heisst!



Leseprobe zum Stichwort „Affäre gesucht“:
Kapitel A2 „Blinder Ritter“-Phänomen

Das „Blinder-Ritter“-Phänomen tritt entweder auf bei

• Männern die unter längerem Affären-Mangel leiden
• Männern, die ihre aktuelle Affäre einfach von den Socken haut

Diese stürzen sich häufig blind (daher der Name dieses Effekts) mit allem, was sie haben, auf die Frau, lesen ihr jeden Wunsch von den Lippen ab und sind ihr völlig ergeben. Dieses Verhalten führt jedoch häufig dazu, dass die Frau die Affäre beendet. „In der Liebe gewinnt der, der wegläuft“ – jeder von uns hat dies schon einmal schmerzlich zu spüren bekommen. Je mehr eine Affäre gesucht wird, desto schwieriger wird sie gefunden. Und je mehr man sich an eine Frau klammert, desto eher verliert man Sie.



Es gibt zwei Erklärungen für diesen Effekt. Die erste basiert auf einem Phänomen, das Sie mit Sicherheit schon einmal bei sich selbst beobachten konnten:

Je schwieriger es ist, einen Partner zu erobern,
desto mehr ist er einem wert.


Dies gilt auch, wenn nur eine Affäre gesucht wird. Die Ursache dafür ist die folgende: Jede Dame möchte den qualitativ besten Kerl, den sie bekommen kann. Sollte sie ihm begegnen, wird dieser nur schwer zu überzeugen sein, weil sie am oberen Ende ihrer Fahnenstange akquiriert. Läuft der Mann der Dame hinterher, kann er aus ihrer Sicht also nicht der Beste sein, weil er zu einfach zu bekommen ist. Sprich: Ihr Interesse sinkt. Leider oft sogar auch dann wenn von Ihr eigentlich nur eine Affäre gesucht wird.



Die zweite Ursache werden Sie auch schon häufiger beobachtet haben. Sind Sie permanent präsent, sei es in Person oder über Kommunikationshilfen wie Telefon oder E-Mail, kommt Ihre Affäre gar nicht dazu, Sie zu vermissen. Diese Momente des Vermissens sind jedoch sehr wichtig, damit die Frau eine echte Wertschätzung für Sie entwickeln kann. Wenn die Dame diese Momente nicht hat, reißt sie sich auch nicht darum, Sie sehen zu dürfen.

Das „Blinder-Ritter-Phänomen“ ist mittels dieser beiden Mechanismen die Ursache für das tragische und vor allen Dingen frühzeitige Ende vieler potenziell wundervoller Affären. Fazit: Affäre gesucht, gefunden – und verloren. Haben Sie also ein Auge auf sich und laufen Sie Ihren Frauen nicht hinterher – egal wie gern Sie sie sehen würden.

Fazit: Die Vermeidung von Parallelaffären und des „Blinder-Ritter“- Effekts kann also helfen, den Konsum in Grenzen zu halten und so Versorgungslücken zu vermeiden.

Allerdings: Wenn der Nachschub nicht stimmt, hilft die größte Sparsamkeit nichts – irgendwann steht man trotzdem alleine da. Eine funktionierende Akquise ist deswegen für die Vermeidung von Versorgungslücken mindestens genauso wichtig wie ein moderater Konsum. Womitwie wieder beim Thema "Affäre gesucht" wären.